NEWS

Herz- und thorakale Gefässchirurgie - Revidiertes Weiterbildungsprogramm per 1. Januar 2021

Gerne informieren wir Sie über die Revision des Weiterbildungsprogramms Herz- und thorakale Gefässchirurgie, welches per 1. Januar 2021 in Kraft gesetzt wurde und ab sofort auf der SIWF-Webseite eingesehen werden kann. Nachstehend die wesentlichen Änderungen:

  • Formulierung eines Berufsbilds und klare Umschreibung des Fachgebiets (Ziffer 1.1)

  • Dauer und Gliederung der Weiterbildung:

    • Flexibilisierung der Weiterbildung, insbesondere durch zusätzliche Optionen bei der nicht fachspezifischen Weiterbildung. Ziel: Steigerung der Attraktivität des Curriculums für angehende Herzchirurg*innen

    • Dauer (0.5 - 2.5 Jahre) und Spezifizierung (inkl. MD/PhD-Ausbildung) der nicht fachspezifischen Weiterbildung (Ziffer 2.1.2)

    • Nur noch 2 Jahre (statt 3) der fachspezifischen Weiterbildung müssen an Weiterbildungsstätten der Kategorie A absolviert werden (Ziffer 2.1.3)

    • Obligatorische Teilnahme an Weiterbildungsmodulen der SGHC, Morbiditäts- und Mortalitäskonferenzen und multidisziplinären institutionellen Herzteam-Meetings (Ziffer 2.2.2)

    • Obligatorischer Erwerb des Fähigkeitsausweises «Strahlenschutz in der Herz- und thorakalen Gefässchirurgie» (Ziffer 2.2.4)

  • Umfassende Revision des OP-Katalogs (Ziffer 3.4)

  • Umfassende Revision der Facharztprüfung und des Prüfungsreglements (Ziffer 4)

    • Basisexamen Chirurgie ist nicht mehr obligatorisch

    • Schriftliche Prüfung: European Board of Cardiothoracic Surgery Examen oder äquivalente Schweizer oder internationale Prüfung

    • Praktische Prüfung: frühestens im letzten Weiterbildungsjahr und nach Erfüllung von mindestens 80% des OP-Katalogs

    • Zusammensetzung und Aufgaben der Prüfungskommission neu definiert

  • Kriterien für Bildung von Weiterbildungsverbünden (Verträge, Angliederung an Kategorie A Weiterbildungsstätte, Anforderungen an Leiter, Ziffer 5.2)

  • Im Übrigen ist das Weiterbildungsprogramm wie bei allen Revisionen an das aktuelle Muster-Weiterbildungsprogramm des SIWF angepasst worden

Bei Rückfragen steht Ihnen die Geschäftsstelle SIWF (info@siwf.ch) gerne zur Verfügung.

Nachwuchsakademie Herzchirurgie II

Die Ausschreibung zur "Nachwuchsakademie Herzchirurgie II", veranstaltet die Deutsche Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefässchirurgie (DGTHG) zusammen mit der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und der Schweizer Gesellschaft für Herzchirurgie. 

Die "Nachwuchsakademie Herzchirurgie II" soll den herzchirurgischen Nachwuchs unterstützen, um wissenschaftliche Tools und Know-how für eine erfolgreiche akademische Laufbahn in der Herzchirurgie zu erlernen. Wir suchen Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler in der Herzchirurgie, die wissenschaftliche Projektideen haben und diese entwickeln wollen.

Die Nachwuchsakademie ist eine hervorragende Möglichkeit die eigenen wissenschaftlichen Kenntnisse zu vertiefen, Wissenschaftsprojekte zu entwickeln und national/international Kontakte zu knüpfen.

Stellenausschreibung in Kooperation mit dem Deutschen Herzzentrum Berlin (DHZB):

- W2-S-Professur auf Zeit für thorakale Organtransplantation und perioperative kardiovaskuläre Medizin (Kennziffer: 576/2020)

Wöchentliches Cardio Update (pro Veranstaltung 1 CME)

Das Journal "The Thoracic and Cardiovascular Surgeon" gibt es für unsere Mitglieder ab sofort auch online!

Bei Interesse senden Sie eine Nachricht an info@sghc.ch.

Jahresbericht des Präsidenten 2020

Surgeons Dinner 3. September 2020

Aufgrund der steigenden Fallzahlen findet das Surgeons Dinner vom 3. September 2020 nicht statt. Über das neue Datum werden wir baldmöglichst informieren. 

Universitätsprofessur für Herzchirurgie

gem. § 98 UG an der Klinischen Abteilung für Herzchirurgie der Universitätsklinik für Chirurgie

Einladung Mitgliederversammlung

Ankündigung SGHC Award 08. April 2020